fbpx
Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Jakobsens A/S unterstützt die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN

Jakobsens A/S möchte mehr für die Menschen und für die Natur tun, die uns umgibt, und wir unterstützen aktiv die 17 UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.

Die Nachhaltigkeitsziele, die auf dem UN-Gipfel 2015 beschlossen wurden, haben zum Ziel, extreme Armut und Hunger zu bekämpfen, die Ungleichheit zu verringern und Klimaveränderungen zu bekämpfen, um so eine nachhaltigere Zukunft für die ganze Erdbevölkerung zu sichern.

Wir alle sind für die Entwicklung unseres Planeten verantwortlich, ebenso wie wir dafür verantwortlich sind, uns an dem Wandel zu beteiligen, der notwendig ist, um die Zukunft unserer Kinder zu sichern. Deshalb arbeiten wir bei Jakobsens A/S beständig daran, unseren Einsatz in den folgenden vier Bereichen weiter zu optimieren:

1) Umwelt, klima und Ökoloie, 2) Lieferantenkontrolle, 3) Mitarbeiter, 4) Soziales Engagement
Dies dient dazu, unseren Fußabdruck zu verringern und unsere Arbeitsmethoden und unsere Umwelt anzupassen.

Ziel #1: Keine Armut

Jakobsens A/S kauft zertifizierten Fairtrade-Honig ein und arbeitet eng mit ausgewählten Lieferanten zusammen. Dadurch unterstützen wir auch kleine, familienbetriebene Bienenhöfe in Entwicklungsländern auf der ganzen Welt.

Ziel #3: Gesundheit und Wohlbefinden

Jakobsens A/S unterstützt als Sponsor gesundheitsfördernde Maßnahmen auf lokaler und nationaler Ebene. Darüber hinaus kooperieren wir mit Lieferanten, die die Entwicklung lokaler Gesundheitssysteme in ihren Heimatländern fördern.

Ziel #4: Hochwertige Bildung

Wir beschäftigen mehr Lehrlinge, als gesetzlich vorgeschrieben ist.

Unsere Mitarbeiter werden kontinuierlich weitergebildet und geschult, sowohl durch interne als auch durch externe Kurse.

Ziel #6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Wir überwachen den Wasserverbrauch unserer Produktion und arbeiten ständig daran, ihn zu reduzieren.

Ziel #7: Bezahlbare und saubere Energie

Wir beziehen grüne Energie und haben sowohl in unseren Produktionsstätten als auch in der Verwaltung auf Stromsparleuchten umgestellt.

Ziel #8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Jakobsens A/S unterstützt die Entwicklung einiger kleiner, lokaler Gemeinschaften auf der ganzen Welt, indem wir Honig von ihnen ankaufen.

Ziel #9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Wir halten unsere Anlagen stets auf dem neuesten Stand, damit wir keine unnötigen Verunreinigungen und Abfälle erzeugen.

Wir arbeiten ständig daran, unsere Arbeitsabläufe so zu optimieren, dass ihre Umweltauswirkungen so gering wie möglich ausfallen.

Ziel #10: Weniger Ungleichheit

Jakobsens A/S unterstützt durch die Zusammenarbeit mit Lieferanten in mehreren Entwicklungsländern die Bekämpfung der Ungleichheit in diesen Gesellschaften, z.B. die Ungleichheiten zwischen Reich und Arm sowie zwischen den Geschlechtern.

Ziel #11: Nachhaltige Städte und gemeinden

Jakobsens A/S fördert als Sponsor das lokale Vereinsleben und damit das Wohlergehen der örtlichen Gemeinschaft. Darüber hinaus kooperieren wir mit Lieferanten, die die Entwicklung ihrer lokalen Gemeinschaften in ihren Heimatländern fördern.

Ziel #12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Wir lassen nicht nur unsere gesamten Papp- und Papierabfälle aus Produktion und Verwaltung recyceln – wir nutzen auch ausschließlich FSC-zertifizierte Pappen und Papiere.
Außerdem besteht der Großteil unserer Squeeze-Flaschen für flüssigen Honig aus recyceltem Plastik.

Ziel #15: Leben an Land

Jakobsens A/S setzt sich für das ökologische Prinzip ein, indem wir Bio-Honig sowohl aus Dänemark als auch von unseren Lieferanten in den Entwicklungsländern ankaufen.

Ziel #16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Jakobsens A/S ist ein vertrauenswürdiges Unternehmen und den gleichen Anspruch stellen wir auch an unsere Lieferanten. Ausländische Lieferanten müssen unseren Verhaltenskodex übernehmen, in dem die ethischen Regeln beschrieben werden, die Jakobsens A/S sich gegeben hat.
Dazu gehört selbstverständlich auch, dass Jakobsens A/S Korruption in keiner Form akzeptiert.

Ziel #17: Partnerschaften zur Erreichung der ziele

Im Kampf gegen die Verfälschung von Honig ist Jakobsens eine enge Kooperation mit weltweit führenden Laboren im Bereich der Honiganalyse eingegangen. Uns ist es wichtig, dass wir stets die neuesten und besten Methoden zur Entdeckung von Honigverfälschungen verwenden.

– Wir haben großen Respekt vor der Natur, voreinander, vor dem Produkt und vor Unterschieden

Jakobsens A/S

CSR

Jakobsens A/S ist ein wertegetriebenes Unternehmen

Jakobsens A/S ist ein wertegetriebenes Unternehmen. Wir verankern unsere Werte in allem, was wir uns vornehmen. Deshalb basiert auch dieser CSR-Bericht auf unseren fünf Werten.

  • 1CSR Politik
  • 2Umwelt, Klima und Ökologie
  • 3Mitarbeiter
  • 4Lieferantenkontrolle
  • 5Soziales Engagement

”Wir schaffen Werte – Wenn wir etwas tun, dann damit es besser wird als vorher”

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Jakobsens A/S möchte mehr für die Menschen und für die Natur tun, die uns umgibt, und wir unterstützen aktiv die 17 UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.
Die Nachhaltigkeitsziele, die auf dem UN-Gipfel 2015 beschlossen wurden, haben zum Ziel, extreme Armut und Hunger zu bekämpfen, die Ungleichheit zu verringern und Klimaveränderungen zu bekämpfen, um so eine nachhaltigere Zukunft für die ganze Erdbevölkerung zu sichern.

Wir alle sind für die Entwicklung unseres Planeten verantwortlich, ebenso wie wir dafür verantwortlich sind, uns an dem Wandel zu beteiligen, der notwendig ist, um die Zukunft unserer Kinder zu sichern. Deshalb arbeiten wir bei Jakobsens A/S beständig daran, unseren Einsatz in den folgenden vier Bereichen weiter zu optimieren:

1) Umwelt, Klima und Ökologie, 2) Lieferantenkontrolle, 3) Mitarbeiter, 4) Soziales Engagement

Vier ausgewählte Bereiche

Unsere CSR-Politik leitet unser Engagement in diesen vier ausgewählten Bereichen, das Folgendes umfasst:

  • Wir liefern nachhaltige Lösungen in den Bereichen Plastik und Karton
  • Wir verfolgen eine Umweltpolitik, die Ziele für die Verringerung des Wasser-, Strom- und Gasverbrauchs beinhaltet.
  • Wir arbeiten ständig daran, dass ein immer größerer Teil unseres Abfalls recycelt wird.
  • Alle Rohstofflieferanten unterschreiben unseren Verhaltenskodex.
  • Im Rahmen unserer sozialen Verantwortung führen wir mindestens alle 3 Jahre Audits bei allen Lieferanten aus Risikoländern durch.
  • Wir verfolgen eine Nulltoleranz-Politik gegenüber Korruption und Honigverfälschungen.
  • Wir haben zufriedene und loyale Mitarbeiter mit geringen krankheitsbedingten Fehlzeiten.
  • Unsere Mitarbeiter werden kontinuierlich durch interne und externe Kurse weitergebildet.
  • Wir übernehmen Verantwortung für die Arbeitskräfte der Zukunft, indem wir mehr Lehrlinge beschäftigen, als durch den dänischen Gesetzgeber vorgeschrieben wird.
  • Wir unterstützen lokale, gesundheitsfördernde und wirtschaftsbezogene Initiativen.
  • Im Ausland unterstützen wir Imker in Nicaragua und lokale Arbeiter durch den Verkauf von Produkten mit Fairtrade-Kennzeichen.

”Wir haben Respekt vor der Natur, voreinander, vor dem Produkt und vor Unterschieden”

Bei Jakobsens A/S erkennen wir an, dass wir in einem größeren Zusammenhang agieren und eine Verantwortung dafür tragen, dass auch in Zukunft weiterhin natürliche Rohstoffe verfügbar sind, was einen wichtigen Teil unseres Geschäfts ausmacht. Um in diesem Kontext weiterhin Geschäfte machen zu können, ist es wichtig, dass wir auf unsere Umwelt achten und möglichst wenige Ressourcen verbrauchen.

Ressourcenverbrauch

Jakobsens A/S setzt sich dafür ein, den Strom-, Wasser- und Gasverbrauch in der Produktion zu minimieren. Zu diesem Zweck wird der Verbrauch genauestens überwacht. Investitionen in die Verbrauchsreduzierung haben dazu geführt, dass wir große Einsparungen bei Wasser, Strom und Gas erzielen konnten.

Jakobsens A/S versucht den Ressourcenverbrauch auch dadurch zu verringern, dass wir Pappe und Papier zum Recycling geben. Die Pappe und das Papier, das wir für Verpackungen verwenden, ist seit dem 01.08.2019 zu 100 % FSC-zertifiziert. Dieses Zertifikat gewährleistet, dass das Tier- und Pflanzenleben beschützt wird und dass die Menschen, die in den Wäldern arbeiten, entsprechend ausgebildet werden und unter ordentlichen Bedingungen arbeiten.

Zum Jahresende 2019 ist Jakobsens A/S außerdem dazu übergegangen, für den Großteil unserer Squeeze-Flaschen recyceltes Plastik zu verwenden. Wir haben uns das Ziel gesetzt, die übrigen Plastikverpackungen im Laufe des Jahres 2020 ebenfalls auf recyceltes Plastik umzustellen.

Optimierungen

Als Teil unseres Einsatzes für die Reduzierung unseres Ressourcenverbrauch haben wir bei Jakobsens A/S viele große und kleine Änderungen an unseren täglichen Arbeitsabläufen vorgenommen, wodurch der Rohwarenschwund in der Produktion im Zeitraum 2017-18 reduziert wurde. Auch wenn wir bereits sehr zufriedenstellende Resultate erzielt haben, wollen wir dennoch weiterhin beständig gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ankämpfen und dies bei unserer täglichen Arbeit stets im Blick behalten.
Wir beziehen grüne Energie und haben sowohl unsere Produktionsstätten als auch unsere Verwaltungsräume auf Energiesparleuchten umgestellt.

Ökologie, Nachhaltigkeit und Gesundheit fördern

Ein großer Teil der Jakobsens-Honige tragen das dänische Bio-Kennzeichen Ø oder das schwedische KRAV-Kennzeichen. Dies gibt den Verbrauchern die Sicherheit, dass der Honig unter Einhaltung staatlich kontrollierter biologischer Produktionsmethoden hergestellt wurde und dass bei der Produktion Umwelt-, Natur- und Tierschutz berücksichtigt werden.

Jakobsens Fairtrade-Produkte unterliegen einer internationalen Kennzeichnungsregelung, die Bauern und Arbeitern in einigen der ärmsten Länder der Welt ein gerechteres Einkommen und bessere Arbeitsbedingungen einbringen soll. Gleichzeitig wird bei der Produktion Rücksicht auf die Umwelt genommen.

Sehen Sie hier Jakobsens Bio- und Fairtrade-Honig.

Wir sind engagiert – Wir stehen zusammen und sind stolz auf das, woran wir glauben

Jakobsens A/S beschäftigt 34 Mitarbeiter. Das Wichtigste ist, dass sich alle wohlfühlen und über die notwendigen Qualifikationen verfügen, um die Qualitätsprodukte herzustellen, für welche Jakobsens bekannt ist.

Gutes Arbeitsumfeld

Bei Jakobsens A/S sind wir stolz auf unsere Mitarbeiter. Es ist unsere Vision, best in class in Sachen Mitarbeiterzufriedenheit zu sein, weil wir daran glauben, dass zufriedene und engagierte Mitarbeiter den Unterschied machen. Deshalb wurde 2017 eine Umfrage zur Zufriedenheit und zum Wohlbefinden der Mitarbeiter durchgeführt. Diese hat gezeigt, dass unsere Mitarbeiter loyal und verantwortungsbewusst sind, und davon profitiert Jakobsens A/S täglich.

Im Jahr 2019 beschlossen wir, die Umfrage zu wiederholen. Diesmal antworteten 76 % der Mitarbeiter mit „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“, was darauf hindeutet, dass sich die Zufriedenheit positiv entwickelt hat und zugleich generell hoch ist. Des Weiteren gaben die Mitarbeiter an, dass es kein Mobbing am Arbeitsplatz gab, dass sie Jakobsens A/S gegenüber loyal sind und mit ihrem Job zufrieden sind.

Mit Blick auf die Wiederholung der Umfrage im Jahr 2020 ist es unser Ziel, das hohe Mitarbeiterzufriedenheitsniveau beizubehalten. Wir wollen deshalb aktiv und gemeinsam mit unserem Mitarbeitern darauf hin arbeiten, unser Ziel zu erreichen und ein noch besseres Arbeitsumfeld zu schaffen.

Bei Jakobsens A/S steht nachhaltige Mitarbeiterführung im Zentrum, wozu nicht nur ein konstanter Fokus auf das physische, sondern auch auf das psychische Arbeitsumfeld gehört. Unsere Führungskräfte und leitenden Mitarbeiter werden darin geschult, auf die menschlichen Ressourcen achtzugeben, welche unsere Mitarbeiter darstellen. Das geschieht, indem kontinuierlich den Ungleichgewichten vorgebeugt wird, die im psychischen Arbeitsumfeld entstehen können – etwa in Zeiten erhöhten Arbeitsdrucks oder wenn individuelle Mitarbeiter vor persönlichen Herausforderungen stehen.

Qualitätsausbildung, anständige Jobs und wirtschaftliches Wachstum

Untersuchungen aus dem Jahr 2018 zeigen, dass jedem zehnten Unternehmen Aufträge entgehen, weil es an qualifizierten Fachkräften fehlt. Das lässt sich zu einem großen Teil dadurch erklären, dass wir in Dänemark zu wenige Fachkräfte in der Industrie ausbilden. Bei Jakobsens A/S nehmen wir unsere Verantwortung ernst und haben uns deshalb zum Ziel gesetzt, jederzeit mindestens zwei Lehrlinge zu beschäftigen, obwohl die vorgeschriebene Anzahl unter 1 liegt. Die Lehrstellen können zwischen der Produktion, dem Qualitätsbereich oder der Verwaltung wechseln, ganz nach unserem Bedarf.

In einer spezialisierten Branche wie der Honigindustrie ist es wichtig, das über die Jahre aufgebaute Expertenwissen weiterzugeben. Deshalb werden unser Mitarbeiter regelmäßig weitergebildet und innerhalb ihrer Arbeitsbereiche sowie für die verschiedenen Abläufe in der Produktion geschult.

”Wir sind vertrauenswürdig – Wir lassen Worten Taten folgen”

Jakobsens A/S ist ein vertrauenswürdiges Unternehmen und wir stehen voll und ganz hinter unseren Produkten. Um sicherzustellen, dass wir die bestmöglichen Produkte anbieten können, spielt die enge Kooperation mit vertrauenswürdigen Lieferanten eine entscheidende Rolle.

Code of Conduct

Jakobsens A/S kauft nicht nur heimischen Honig ein, sondern importiert auch Honig aus der ganzen Welt. Im Sommer 2017 haben wir unseren ersten offiziellen Verhaltenskodex implementiert, der auf dem Global Compact der UN basiert. Dieser Verhaltenskodex beschreibt die ethischen Mindestanforderungen, die wir bei Jakobsens an unsere Geschäftstätigkeit stellen. Wir betrachten es als unsere Pflicht, unsere Lieferanten dazu zu bringen, diese Standards ebenfalls einzuhalten. 2018 konnten wir vermelden, dass alle unsere bestehenden Rohstofflieferanten sich uns angeschlossen haben und die in unserem Verhaltenskodex aufgeführten ethischen Regeln mit ihrer Unterschrift bestätigt haben. In Zukunft werden alle neuen Lieferanten ebenfalls dazu aufgefordert werden, sich Jakobsens A/S Grundsätzen für eine ethisch korrekte Führung der Geschäfte anzuschließen.

Kampf gegen Korruption und Fälschungen

Die größten Bedrohungen für die Honigbranche sind Korruption und die Verfälschung von Honig, die Jakobsens A/S häufig erlebt. Wir verfolgen diesbezüglich eine Nulltoleranzpolitik und erwarten dies auch von unseren Lieferanten. Das bringen wir sowohl in der täglichen Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten zum Ausdruck, als auch bei unseren zahlreichen Besuchen vor Ort. Darüber hinaus verpflichten sich unsere Lieferanten, bei ihrer Arbeit die ethischen Regeln zu befolgen, die in unserem Verhaltenskodex aufgeführt sind.

Jakobsens A/S arbeitet eng mit weltweit führenden Laboren in Deutschland zusammen, bei denen der Rohhonig gründlich analysiert wird, bevor er in Dänemark abgefüllt wird. Dank unseres umfassenden Analyseplans stellen wir sicher, dass der Honig stets mit den neuesten und besten Methoden analysiert wird. So gewährleisten wir, dass die Verbraucher immer ein sauberes und sicheres Produkt erhalten.

”Wir schaffen Werte – Wenn wir etwas tun, dann damit es besser wird als vorher”

Jakobsens A/S legt großen Wert darauf, lokale, gesundheitsfördernde und wirtschaftsbezogene Initiativen zu unterstützen und somit sowohl für Kunden, Produzenten als auch für die lokale Gemeinschaft einen Mehrwert zu schaffen.

Leben auf dem Land

Im Jahr 2020 wird Jakobsens A/S damit beginnen, ein Stück ehemaliges Ackerland in ein naturnahes, bienen- und insektenfreundliches Gelände umzuwandeln. Das tun wir, weil wir gerne die Biodiversität fördern möchten und dazu beitragen wollen, Räume für Tieren und Insekten zu schaffen, indem wir einen Ort schaffen, an dem die Natur ihren Gang gehen darf.
Ab Frühjahr 2020 können Sie den Fortschritt des Projekts auf unserer Facebook-Seite verfolgen.

Verantwortungsbewusstsein in Verbrauch und Produktion

Jakobsens A/S will Imker unterstützen. Im Jahr 2017 ist Jakobsen A/S eine Kooperation mit einem dänischen Honigproduzenten in Nicaragua eingegangen. Hier wird großes Augenmerk auf die Menschen, die Umwelt und die Entwicklung der lokalen Gemeinschaft gelegt. Darüber hinaus werden Imker aus ganz Mittelamerika ausgebildet, um die Entwicklung und Produktion auch zukünftig zu sichern.

Außerdem unterstützt Jakobsens A/S Imker in Dritte-Welt-Ländern durch den Ankauf von Honig mit Fairtrade-Zertifikat. Fairtrade sorgt dafür, dass die Arbeiter einen fairen Lohn und bessere Arbeitsbedingungen erhalten. Die Hersteller des Fairtrade-Honigs werden laufend von unabhängigen Stellen kontrolliert, sowohl unangekündigt als auch angekündigt, um so sicherzustellen, dass sie die festgelegten Regeln und Standards einhalten.

Eine optimale Produktion

Minimale Verschwendung

Wir bei Jakobsens A/S legen großen Wert darauf, die Verschwendung von Lebensmitteln zu minimieren. Deshalb haben wir auch Maschinen entwickelt und implementiert, die den Ausschuss so gering wie möglich halten.

Das hat im Laufe der letzten drei Jahre zu einer Reduzierung um 22 % geführt – und wir arbeiten weiterhin an der Optimierung des Prozesses, damit wir uns noch weiter verbessern können.

Wenn die Natur zusammenarbeitet

Wenn die Bienenzucht Früchte trägt

Wenn die Bienenzucht Früchte trägt
Der Honig aus dänischen Obstgärten ist auf viele Weisen wichtig. Bienen stellen Honig her, spielen jedoch auch hinsichtlich der Bestäubung der Fruchtträger eine wichtige Rolle.

Honnigbienen sind aus einem Obstgarten nicht wegzudenken. Wenn eine Pflanze Samen entwickeln soll, muss diese bestäubt werden. Das bedeutet in der Praxis, dass der Blütenstaub (Pollen) der männlichen Blüten auf die weiblichen Blüten einer anderen Pflanze überführt werden muss. Da Blumen sich nicht bewegen können, brauchen sie bei der Bestäubung Hilfe as der Natur. Und hier kommen die Bienen in’s Spiel.

Um einen guten Fruchtertrag zu erzielen, müssen die Fruchtbäume zunächst bestäubt werden. Die Bestäubung erfolgt unter anderem durch das Wandern der Bienen von Blüte zur Blüte.

Dänische Honigbienen tragen auf dänischen Obstgärten stark zu einer hohen Bestäubung bei, somit erhalten wir mehr Obst und gleichzeitig auch hochqualitativen Honig. So entsteht der idyllische auf dänischen Obstgärten eingesammelter Obstblüten Honig.